Neues von den "grünen Klecksen"

 

 

 

 

 

 

„One apple a day keeps the doctor away“

(englisches Sprichtwort)

 

 

 

-Ein Apfel am Tag hält den Arzt fern- das englische Sprichwort aus dem Jahr 1866 weist auf die gesundheitliche Bedeutung des Apfels hin. Ein Apfel sättig nicht nur, er versorgt den gesamten Körper mit wichtigen Vitaminen. Für Kinder ist der Apfel von klein an ein vertrautes Nahrungsmittel, das bereits Säuglinge gerne als Mus verzehren.

 

 

Die besonders gute Apfel-Ernte in diesem Jahr, hat die Lust auf Äpfel bei Kindern der „grünen Kleckse“-Gruppe geweckt. Ein Apfelprojekt mit vielseitigen Angeboten brachte den Kindern mit Spaß und Spiel den Apfel näher. Wir haben Äpfel gepflückt, Muffins und Waffeln aus Äpfeln gebacken, spannende Bilderbücher zum Wachsen und Reifen eines Apfels gelesen, im Turnraum Äpfel verzaubert, sie über Hindernisse balanciert und kreative Werke rund um den Apfel entstehen lassen und Lieder gesungen.

 

Daher fand zum Abschluss ein Apfelfest mit den Familien der „grünen Kleckse“ statt und knapp 50 Kinder und Erwachsene nahmen an dem Projektnachmittag teil. Die großen und kleinen „grünen Kleckse“ freuten sich sehr, dass so viele der Einladung gefolgt sind.


Neues von den „roten Klecksen“

 

 

 

In den vergangenen Wochen haben sich die roten Kleckse mit (Wald-)Tieren beschäftigt. Im Stuhlkreis haben wir uns Esel, Schafe, Wisente, Rehe und Hirsche einmal genauer angeschaut und viel Neues über diese Tiere erfahren. Die roten-Kleckse-Kinder haben gemalt, gebastelt, spannende Waldgeschichten gehört und haben Waldspaziergänge unternommen.

 

 

Zum Abschluss des Themas wollten wir die Tiere, über die wir so viel erfahren haben, in ihrem „natürlichen Lebensraum“ erleben und sind zusammen mit den Eltern an einem sonnigen Donnerstagnachmittag in den „Wildpark“ nach Bad Marienberg gefahren. Im Streichelzoo haben wir Ziegen und Schafe gestreichelt und gefüttert. Nach dieser spannenden Erfahrung ging es weiter an den Wildgehegen von Schafen, riesigen Wisenten, großen und kleinen Ziegen, Dam- und Rotwild vorbei. Besonders spannend fanden die Kinder die Schafe mit fünf Hörnern (Jakobsschafe) und den großen Laufvogel (Emu), der die Alpakas über die Wiese gejagt hat, um das ganze Futter alleine fressen zu können. Viele Kinder waren auch von den Waschbären fasziniert und haben sie lange beim Fressen und Klettern beobachtet.

 

 

Im Anschluss daran haben wir ein Picknick auf dem tollen, großen Spielplatz des Wildparks gemacht. Für so manch ein Kind war der Spielplatz mit dem Trampolin und dem Kletterparcours genauso spannend wie die Fütterung und Besichtigung der Wildparktiere.

 

 

Gegen 17 Uhr endete unser toller Ausflug, über den die Kinder noch Tage später gesprochen haben.

 

 

 

 

 

Jetzt beginnen die Vorbereitungen für Sankt Martin und Weihnachten. Wir werden Laternen basteln, backen, singen und viele spannende Geschichten lesen und uns anhören.

 


 


 

 

 

 

 

 

NEUES von den "GELBEN KLECKSEN"

 

 

 

 

 

Seit einigen Wochen haben wir uns mit dem Thema "Tiere" beschäftigt. Wir haben verschiedene Tiere wie Katzen,Vögel, Schafe, etc. kennengelernt, Bilderbücher vorgelesen, gebastelt, gebacken, u.v.m.

Um dem Thema einen schönen Abschluss zu geben, machten die "gelben Kleckse" gemeinsam mit Mama, Papa oder Oma am 11.10.2018 einen Ausflug zum Wildpark in Bad Marienberg.

Nach einem ca. 1-stündigen Spaziergang (mit Fütterung der Tiere) durch den Park, vorbei an Ziegen, Schafen, Rehen bis hin zu den Wildschweinen, trafen wir uns auf dem Spielplatz zum Picknick.

An einem reichhaltigen und vielseitigen Buffet konnte sich nun nach Herzenslust gestärkt werden.

Die noch verbleibende Zeit nutzten die Kinder zum Spielen und die Erwachsenen zum "Plaudern"  :-)

 

Gegen 17Uhr machten sich alle auf den Heimweg & alle waren sich einig:                                                                "Es war ein schöner Ausflug bei wunderschönem Herbstwetter!!"

 

 

 

 

PS: In nächster Zeit werden wir Laternen basteln und über St.Martin sprechen, lesen und singen!